post

Blumig heiraten 2017

Frisch und knallig blühen sie los, die Brautsträuße des planenden Jahres 2017. Ich verrate dir hier, wie die Blumendekoration so drauf ist in deinem Hochzeitsjahr und welcher Trend am besten zu dir passt:

BLUMENTREND 1: SO REGIONAL UND SAISONAL WIE EUER HOCHZEITS-BUFFET

Du musst zwar keine Dillblüten im Rosenstrauß haben, darfst sie aber gerne einbauen. Bitte vom Bauernhof nebenan ordern, gleich mit der Gemüsebestellung für dein Hochzeits-Menü. Das ist IN. Und wie sieht er aus, dein Strauß? Lieblich und natürlich. Im „Undone-Look“ passt er locker gebunden und lässig getragen zu deiner Brautfrisur. Frei nach Blühkalender sind Flieder, Pfingstrosen, Ranunkeln und Dahlien die knallfarbenen Umsetzer des trendigen Zeitgefühls. Der Blumentrend für die Braut, die ihre Umwelt liebt.

BLUMENTREND 2: VINTAGE 2.0: STYLISCH ODER SOGAR TRACHTENTAUGLICH

Vintage –  klingt altmodisch, ist aber immer noch trendy für die Blumenpracht 2017. Verspielt. Romantisch. In zarten Farben. Es schimmern dieses Jahr dezentes Rosè auf Kleid und Strauß oder haselnussige Cremetöne auf Braut-Lidschatten und Haarschmuck. Wie wär’s denn mit einer zünftigen Hochzeitsdekoration für die Scheune nur aus Schleierkraut? Brautfrisur, Altarschmuck und Tischdekoration träumen elfengleich den Schleierkraut-Brauttraum in weiß. Für die noch romantischere Braut gibt’s Schleierkraut auch rosè oder fliederig violett. Der Blumentrend für die Braut, die gerne ein wenig vom Gestern träumt.

BLUMENTREND 3: BLUMENKRONE FÜR KÖNIGIN BRAUT

Kranz und Krone für die Brautfrisur darf nochmal auf die Hochzeitsbühne 2017. Optional darf der trendige Haarreif oder Schleier begrünt und beblumt werden. Frische Blumen im Brauthaar sind natürlich Pflicht. Auch die Brautjungfern dürfen sich schmücken. Noch Blüten übrig? Die kommen ans Handgelenk oder an die Hosenträger der lässigen Herren-Outfits. Der Blumentrend für die Braut, die barfuß am Strand oder als Hippie auf der Wiese JA sagen will.

BLUMENTREND 4: PINK ODER GELB ODER BLAU ODER ORANGE – aber bitte knallig.

„Pink yarrow“ oder „primrose yellow“ oder „lapis blue“ oder „flame orange“? So heißen die farbigen Zauberwörter, die sich locker gebunden in deinen Sommerblüten – Wiesenblumen – Brautstrauß ergießen dürfen. Zu heimatlich spießig? Dann ab mit leuchtenden Exoten in den Brautstrauß. Die Tropenboten dürfen  als Schönwettergaranten mit zur Trauung im Freien. Der Blumentrend für die Braut, die es gerne zu bunt treibt, weil Pastellfarben einfach  öde sind.

BLUMENTREND 5: GRÜN, GRÜN, GRÜN SIND ALLE MEINE STRÄUSSE.

Botanisch wertvoll kommt das Blattwerk daher, welches als Mix aus Farnen, Eukalyptus, Olivenästen oder Gräsern sich gänzlich blütenfrei zum Brautstrauß herausputzt. Ja, du hast richtig gelesen. Ohne Rosen, Tulpen, Nelken. Nur grün. Hellgrün, gelbgrün, kohlgrün, maigrün, tannengrün, wie auch immer das Grün auf deiner Hochzeit den Ton angeben darf. Als Girlanden, lässige Tischdeko in der Scheune oder als gewächshausartiger Hintergrund für deine freie Trauung: „Ab ins Grüne!“ ist der absolute Hit 2017. 

Du kannst es nicht lassen, Rosen beim Floristen deines Vertrauens zu ordern? Du ignorierst lächelnd alle wichtigen, belehrenden Trends der Hochzeitsindustrie? Recht so! Romantik vor. Nase rein in die Rosenköpfe. So riecht Hochzeit. Wunderbar. „Für dich darf’s rote Rosen regnen… dir dürfen sämtliche Hochzeitsträume begegnen…“

Blütenregnend grüßt die Traumeisterin

post

10 heiße Tricks, mit denen deine Rosen heiße Sommertage überleben!

Dein Liebster hat dir Rosen geschenkt mitten im Sommer? Du hast Angst, dass sie morgen schon die Köpfe hängen lassen und dass dein Liebster dann den Kopf hängen lässt? Und dir nie wieder im Sommer Rosen schenkt?

Ich stelle dir hier die Zaubertricks vor, die immer funktionieren. Woher ich die habe? Als Rosenliebhaberin habe ich Floristinnen und Rosenkavaliere ausgefragt, die es wissen müssen.

Read More