post

5 Blumen Dos & Don’ts 2017 aus dem Blumen-Pavillon

Cornelia Herlinger ist Herrin des „Blumen-Pavillion“ Regensburg und Blumenprofi durch und durch. „Trends werden überbewertet. Nichts, was es nicht schon mal gab.“

Connys 5 Blumen DOs und DON’Ts:

  1. Ja, höre nur auf dein Gefühl. Deine Hochzeit muss nicht besser oder anders sein als die Hochzeit aller Freundinnen.
  2. Ja, du darfst wilde Farne dekorieren oder deine liebste Rosensorte. Alles ist möglich, was die Jahreszeit hergibt. Keine Tulpen im September. Kein Lavendel im April.
  3. Ja, du darfst natürlich bleiben, auch im Blumenschmuck. Es müssen nicht florale Exoten sein.  Auch Gänseblümchen, Vergissmeinnicht und Dahlien sind 2017 hochzeitstauglich.
  4. Ja, du darfst 2017 rosa oder pink heiraten. „Es war vor 20 Jahren schon mal da und ich hatte rosa zwischendurch satt. Jetzt freue ich mich drauf.“, gesteht Conny  mir im Interview.
  5. Ja, Blumen kosten Geld. Wie Brautkleid, DJ und 5-stöckige Hochzeitstorte. Conny als Profi kann beraten, kalkulieren und schönste Blumenträume erfüllen. Brautpaar, Gäste und Fotobücher dürfen strahlen.

Und falls du als neugierige Braut 2017 trotzdem weiterfragst in Sachen Trend, gebe ich dir als Traumeisterin noch 5 blumige Trends mit auf den Weg in meinem Blogbeitrag: BLUMIG HEIRATEN 2017

Und für alle, die ihre Blumenträume frisch, live und in Farbe treffen wollen:

Am 19.2.17 präsentiert Conny ihre Blumenkünste mit allem, was ihr Bräutigame und Ehemänner vom Valentinstag auf dem Großmarkt übrig gelassen haben. Tischdekoration, Brautsträuße, Körperschmuck und die Vorfreude der Bräute dürfen erblühen.

Danke, liebe Conny!
Ich freue mich auf dich!

Blumig grüßt die Traumeisterin

Blumen-Pavillion
Inh. Melzl-Herlinger, Cornelia
Hauptstr. 81, 93197 Zeitlam
https://www.facebook.com/BlumenPavillion 

post

Blumig heiraten 2017

Frisch und knallig blühen sie los, die Brautsträuße des planenden Jahres 2017. Ich verrate dir hier, wie die Blumendekoration so drauf ist in deinem Hochzeitsjahr und welcher Trend am besten zu dir passt:

BLUMENTREND 1: SO REGIONAL UND SAISONAL WIE EUER HOCHZEITS-BUFFET

Du musst zwar keine Dillblüten im Rosenstrauß haben, darfst sie aber gerne einbauen. Bitte vom Bauernhof nebenan ordern, gleich mit der Gemüsebestellung für dein Hochzeits-Menü. Das ist IN. Und wie sieht er aus, dein Strauß? Lieblich und natürlich. Im „Undone-Look“ passt er locker gebunden und lässig getragen zu deiner Brautfrisur. Frei nach Blühkalender sind Flieder, Pfingstrosen, Ranunkeln und Dahlien die knallfarbenen Umsetzer des trendigen Zeitgefühls. Der Blumentrend für die Braut, die ihre Umwelt liebt.

BLUMENTREND 2: VINTAGE 2.0: STYLISCH ODER SOGAR TRACHTENTAUGLICH

Vintage –  klingt altmodisch, ist aber immer noch trendy für die Blumenpracht 2017. Verspielt. Romantisch. In zarten Farben. Es schimmern dieses Jahr dezentes Rosè auf Kleid und Strauß oder haselnussige Cremetöne auf Braut-Lidschatten und Haarschmuck. Wie wär’s denn mit einer zünftigen Hochzeitsdekoration für die Scheune nur aus Schleierkraut? Brautfrisur, Altarschmuck und Tischdekoration träumen elfengleich den Schleierkraut-Brauttraum in weiß. Für die noch romantischere Braut gibt’s Schleierkraut auch rosè oder fliederig violett. Der Blumentrend für die Braut, die gerne ein wenig vom Gestern träumt.

BLUMENTREND 3: BLUMENKRONE FÜR KÖNIGIN BRAUT

Kranz und Krone für die Brautfrisur darf nochmal auf die Hochzeitsbühne 2017. Optional darf der trendige Haarreif oder Schleier begrünt und beblumt werden. Frische Blumen im Brauthaar sind natürlich Pflicht. Auch die Brautjungfern dürfen sich schmücken. Noch Blüten übrig? Die kommen ans Handgelenk oder an die Hosenträger der lässigen Herren-Outfits. Der Blumentrend für die Braut, die barfuß am Strand oder als Hippie auf der Wiese JA sagen will.

BLUMENTREND 4: PINK ODER GELB ODER BLAU ODER ORANGE – aber bitte knallig.

„Pink yarrow“ oder „primrose yellow“ oder „lapis blue“ oder „flame orange“? So heißen die farbigen Zauberwörter, die sich locker gebunden in deinen Sommerblüten – Wiesenblumen – Brautstrauß ergießen dürfen. Zu heimatlich spießig? Dann ab mit leuchtenden Exoten in den Brautstrauß. Die Tropenboten dürfen  als Schönwettergaranten mit zur Trauung im Freien. Der Blumentrend für die Braut, die es gerne zu bunt treibt, weil Pastellfarben einfach  öde sind.

BLUMENTREND 5: GRÜN, GRÜN, GRÜN SIND ALLE MEINE STRÄUSSE.

Botanisch wertvoll kommt das Blattwerk daher, welches als Mix aus Farnen, Eukalyptus, Olivenästen oder Gräsern sich gänzlich blütenfrei zum Brautstrauß herausputzt. Ja, du hast richtig gelesen. Ohne Rosen, Tulpen, Nelken. Nur grün. Hellgrün, gelbgrün, kohlgrün, maigrün, tannengrün, wie auch immer das Grün auf deiner Hochzeit den Ton angeben darf. Als Girlanden, lässige Tischdeko in der Scheune oder als gewächshausartiger Hintergrund für deine freie Trauung: „Ab ins Grüne!“ ist der absolute Hit 2017. 

Du kannst es nicht lassen, Rosen beim Floristen deines Vertrauens zu ordern? Du ignorierst lächelnd alle wichtigen, belehrenden Trends der Hochzeitsindustrie? Recht so! Romantik vor. Nase rein in die Rosenköpfe. So riecht Hochzeit. Wunderbar. „Für dich darf’s rote Rosen regnen… dir dürfen sämtliche Hochzeitsträume begegnen…“

Blütenregnend grüßt die Traumeisterin

post

Interview mit BRAUTebene1: WOW-KLEID 2.0 für die Braut 2017 – Frag’ die Fachfrau!

Jetzt gilt’s! Du heiratest 2017 und hast noch kein Kleid? Ich habe im Oktober 2016 ja schon einmal auf die Brautkleid-Trends 2017 geschaut. Jetzt kommt das Update. Brautkleid 2.0 für dich. Ich habe Frau Ferstl von der Brautebene 1 gebeten aus ihrem Kleid-Nähkästchen zu plaudern. Und zwar schon im Vorfeld der Vintage-Hochzeitsmesse „Wedding Dreams“ vom 19.2.17, wo wir uns in Regensburg persönlich treffen werden.

Traumeisterin: Liebe Frau Ferstl, wie scharf sind Bräute auf Trends? Wie soll es denn sein, das Wow-Kleid 2017?

Read More